Header
24.11.17 - 03:38:26 | Willkommen auf der Homepage des Led Zeppelin Fanclub Friends Of Zep! Noch mehr Insiderinformationen über Led Zeppelin findet Ihr im Forum unseres Led Zeppelin Fanclub.
Band of Joy Album Premiere PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: austrian_zeppelin   
Mittwoch, den 02. Juni 2010 um 09:32 Uhr

Robert Plant hat gestern in London sein neues Album-Projekt "Band of Joy" vorgestellt

Die Premiere fand im Il Bottaccio in Belgravia, das speziell fuer den Anlass in eine heruntergekommene Farm verwandelt wurde, statt. Plant meinte: "Ich spielte in einer psychadelischen Band und es gab nie einen surrealeren Moment als diesen."

Vor seinem kurzen Erscheinen, angeblich war er nur zufaellig in der Gegend, hatten die Gaeste die erste Moeglichkeit das neue Album zu hoeren - der heisserwartete Nachfolger zu "Raising Sand", dem 2007 veroeffentlichten Album (5 Grammys) mit Alison Krauss

"Band of Joy" ist der Name der Blues Band die Plant vor seinen Led Zeppelin tagen mit seinem Talent gesegnet hat. Plant ist aber der einzige noch verbliebene aus der damaligen Band.

Wie kuerzlich verkuendet wurde, wird die "Band of Joy" eine 12 Staedte umfassende Tour durch Amerika unternehmen. Tourneestart ist der 13. Juli in Memphis. Laut Plant's offizieller Webseite werden im Herbst weitere Konzerte folgen(www.robertplant.com).

Das Album wird international am 13. September von Universal veroeffentlicht. In den USA erfolgt der Vertrieb ueber Rounder Records

Die Premiere des Albums brachte wurde von den Gaesten enthusiastisch aufgenommen und Plant merkte an das er 24 Lieder in 15 Tagen fuer das Album einspielte und der Enthusiasmus und die Wiedergeburt von allen daran beteiligten war "fucking phenomenal".

Aehnlich veranlagt wie "Raising Sand" was Ton und Instrumentalisierung betrifft, hat "Band of Joy" einige geniale Gesangseinlagen von Patty Griffin, einer amerikanischen Liedermacherin. Buddy Miller, der auch auf dem Album erscheint, hat das Album mitproduziert.

Darrell Scott, Byron House und Schlagzeuger Marco Giovino sind auch prominente Gaeste auf dem Album. Laut Plant's Webseite, ist Universal im Moment noch sehr darauf bedacht andere Gastmusiker und deren Beitraege zu verheimlichen. Universal Mitarbeiter bei der Premiere haben auch nicht bestaetigt ob Band of Joy als Plant Soloprojekt gilt oder es eine Zusammenarbeit ist mit geteilten Credits

Das neue Album kann aber auf jeden Fall als triumphaler Nachfolger zu "Raising Sand" bezeichnet werden. Es hat den gleichen rohen, organischen Sound, geht aber eine rockigere Richtung ein

Hoehepunkte des Albums sind der erste Titel "Angel Dance" eine pulsierende Bluesnummer, "Silver Rider" ein epochales Duett (wahrscheinlich mit Griffin) das zwischen leisen, enspannten Versen und einem ansteckenden Rock Chorus schwankt. "I'm Falling In Love Again," eine wunderschoene Country Ballade bietet einen weiteren Hoehepunkt.

Andere nennenswerte Nummern auf dem Album sind, "You Can't Buy My Love" ein fussstampfender Mix zwischen Johnny Cash und den Beatles aus Hamburger Zeiten, waehrend "Monkey" zeitweise an Plant's Tage in Zeppelin zurueck erinnert mit seinen Mix aus Feedback, zermuerbenden Rock-Riffs und tiefen Basslaeufen. Die wundervolle Bluesnummer "Satan Your Kingdom Must Come Down," streckt Plant's Gesangskuenste bis ans Limit.

Die letzte Nummer auf dem Album ist der Blues-Rock "Even This Shall Pass Away," auf der Plant "What is wealth the King would say/Even this shall pass away" singt, bevor sie mit einem laengeren instrumental Teil endet.

"'Band of Joy' war ein sehr treffender Name fuer eine tolle Gruppe von Leuten die nichts zu verlieren hatten" meinte Plant zur versammelten Presse, bevor er sich verabschiedete: "Und jetzt mach ich eine weitere."

Quelle: http://www.billboard.biz/bbbiz/content_display/industry/e3if0e09b86f3dc219a60fdf2b5bce815c0

Das CD kann man uebrigens auf Amazon.co.uk schon vorbestellen. Vom Vinyl gibts bisher keine Spur, wird aber hoffentlich noch folgen.

PS: Sämtliche fehlende Umlaute, Beistriche und andere Fehler der hochdeutschen Sprache sind rein zufällig, aber nach Jahren in der österreichischen Provinz und jetzt schon 10 Jahren in London ist deutsche Sprache wirklich, schwere Sprache.

2010-06-02 / 10:37:50

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 02. Juni 2010 um 10:43 Uhr
 
Der Server brauchte 0.9847 sek. um die Seite zu generieren.